Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Watkins Glen Afterrace

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Watkins Glen Afterrace

    Das erste Rennen ist überstanden.
    Was war gut, was hat Euch nicht so gut gefallen, was können wir eventuell verbessern, schreibt es hier rein.
    Bitte die "Nettiqette" beachten, einzelne Fahrer oder Teams müssen nicht öffentlich an den Pranger gestellt werden.

  • #2
    Mahlzeit,
    meiner Meinung nach sollte man das Startsignal überarbeiten. Im gestrigen Rennen ist bspw Y. Pleiss bei "GTE" schon losgefahren, während Fabian auf das "Go" Kommando gewartet hat. Habe bei der Variante in anderen Ligen auch schon erlebt, dass bei dem Whisperton angezogen wird. Kenne da zwei Varianten, die miener MEinung nach sehr gut funktionieren. Entweder man sagt sowas wie "Get ready", wartet ein paar Sekunden und gibt dann erst das Signal oder man gibt das "Go" Signal über den Ingamechat. In beiden Fällen sollte man als Rennleiter natürlich eine Bezugsmarke für das Go-Signal haben.

    Das ist so das einzige, was mir aufgefallen ist und mein Vorschlag dazu.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kommentar


    • #3
      Zunächst darf ich danke sagen für die Organisation der Serie.

      Ich persönlich finde es als ein sehr reizvoll es Format und hatte gestern mit meinen beiden Teamkollegen viel Spaß gehabt. Es ist immer spannend mit Real Weather zu fahren :-)

      Als Negativ habe ich persönlich nur empfunden, das es mindestens ein Team gab, was in der Qualifikation beigetreten ist. Somit fuhr zeitweise bei diesen Bedingungen ein gelbes Tempo Auto vor mir her. Ohne die Bremslichter zu sehen ist es sehr schwierig im Regen hinterher zu fahren.
      Kann man hier das joinen in der Qualifikation zukünftig unterbinden?

      Zum Schluss kann man nur allen Gratulieren, die die Distanz gemeistert haben.

      Kommentar


      • #4
        Zum Anfang erstmal Glückwunsch an alle Podien und alle die bei den Bedingungen ins Ziel gekommen sind.

        Weniger gemeint als Kritik sondern eher als Ratschlag um unschöne Begegnungen auf der Strecke zu vermeiden. Für die DPi ist es bei dem hohen Überschuss oftmals sehr gefährlich wenn ein zur Überrundung anstehender GTE von seiner Linie runterfährt oder unnatürlich stark bremst. Bei vielen war das kein Problem aber es gab auch Begegnungen anderer Art die nur verhindert werden konnten, weil von Seiten des DPi "avoiding action" betrieben wurde. Mir ist bewusst das sowas immer egal wo passieren wird nur die Häufigkeit kann man eben steuern. Genauso ist es mir auch im GTE aufgefallen das vereinzelt (grade vor der schnellen Schikane und der Bergauf Rechts) DPi den Abstand (wahrscheinlich auch wegen des immensen Überschusses) einfach zu nah gesehen haben und reingehalten haben was hier und da wieder sehr gefährlich wurde. Ansonsten waren es mega gute fights und es war gut zu sehen das sich eigentlich jeder auf der Strecke respektiert hat.

        Zu dem Punkt vom Herrn Maleika: Ich bin auch der Meinung, dass es sinnvoll ist eine der beiden Möglichkeiten für die nächsten Rennen zu adaptieren. So konnte ich halt versuchen den Moment des "Go" abzupassen was dann auch gut geklappt hat.

        Kommentar


        • #5
          First actual online endurance for me, had a great time putting in laps on a tricky slippery circuit. Thanks all for participating!
          Look forward to the next one at Portimao!

          Kommentar

          Lädt...
          X